Was ist Impotenz?

Was ist Impotenz (von lat. impotentia – “Schwäche“) – das ist eine Unfähigkeit des Mannes, bei der das Erzielen und Beibehalten einer qualitativen Erektion, die zur Befriedigung beider Geschlechtspartner benötigt wird, nicht vorhanden ist.

Erektion – ist die charakteristische Äußerung der männlichen Sexualität. Das ist das Zusammenwirken der Nerven-, Hormon- sowie Blutgefäßsystemen für die Gewährleistung der Erektion. Erektion ist eine sexuelle Erregung, die zur Vergrößerung des männlichen Geschlechtsteils und dessen Steifung führt, um ein Geschlechtsakt zu vollziehen.

Potenzmittel kaufenapotheke rezeptfrei

Was ist Impotenz? Um das zu verstehen ist es hilfreich, zu erfahren, welche Ursachen führen zur Entstehung einer Impotenz. Es hat sich herausgestellt, dass es psychologische (Psychogenese), organische und gemischte Arten von Impotenz existieren. Weiter unter im Text ist ein kurzer Übersicht über die möglichen Ursachen zusammen gestellt worden. Später werden wir diese Ursachen näher betrachten.

Organische Ursachen der Impotenz:

  • Erkrankungen: Grippe, Diabetis, chronisches Nierenversagen, Lebererkrankungen, Arteriosklerose
  • Komplikationen nach einer Operation, versehentliche Verletzungen der Hoden, des Geschlechtsorgans, des Beckenbodens oder der Wirbelsäule, Verletzung der Blutgefäße
  • das Rauchen und der übermäßige Alkoholgenuss
  • Drogenmissbrauch
  • Mangel an Testosteron, Hyperprolaktinämie mit Adenom, Hypophysenadenom, Fehlfunktion der Schilddrüse
  • Leberflecken im Genitalienbereich
  • medizinische Präparate, die gegen Depressionen, hohen Blutdruck angewendet werden, Verwendung harntreibender Medikamente und sogar Verwendung einiger Analgetika und Schlafmittel
  • hoher Alter

Psychologische (Psychogenese) Ursachen der Impotenz:

Impotenz hat in 20-27% der Fällen psychologische Ursachen. Am häufigsten hat Impotenz   gemischte Ursachen, da die psychologische Ursache oft infolge physischer Ursachen entstehen (siehe oben).

Folgen einer psychogenen Impotenz sind:

  • Angstzustände, das Gefühl kein Geschlechtsakt vollziehen zu können
  • Depressionen
  • Intelektuelle Müdigkeit
  • Anspannung und Schuldgefühle
  • Abneigung gegenüber dem Partner
  • das Fehlen sexuellen Interesses zum Partner

Heutzutage gibt es mehrere Möglichkeiten Impotenz zu behandeln. Traditionelle Methoden der Behandlung: chirurgischer Eingriff, Behandlung durch Medikamente, Injektionen, Sexualtherapien. Es gibt sogar alternative Heilungsmethoden,wie zum Beispiel: Homöopathie, Hausmittelchen, physische Übungen usw. Jede Heilungsmethode hat ihre Gegner und Befürworter sowie Vor- und Nachteile.

Wir hoffen, dass sie bei uns eine Antwort auf die Frage „Was ist Impotenz?“ gefunden haben. Sie haben auch erfahren, dass Impotenz kein Urteil ist und kann erfolgreich unter Anwendung unterschiedlicher Methoden behandelt werden. Jeder kann das Richtige für sich finden, dass seinen persönlichen Bedürfnissen am meisten entspricht. Das Wichtigste ist nicht aufzugeben! Dann kommen Sie zu den gewünschten Resultaten!

8 Responses

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>